Raumakustik

Als Stützpunktverarbeiter in der Metropol-Region Rhein-Neckar verarbeiten wir die BASWAphon Akustiksysteme. Diese dienen der Regulierung der Nachhallzeit.


In Räumen mit schallharten, reflektierenden Oberflächen und Materialien (Beton, Glas, Stein, Metall etc.) wird die im Raum selbst erzeugte akustische Energie zurückgeworfen und erzeugt einen unangenehmen Geräuschpegel und ein diffuses Klangbild. Dies beeinträchtigt das Wohlbefinden und die Konzentration.


Schall absorbierende Oberflächen hingegen vernichten einen großen Teil der auf sie auftreffenden akustischen Energie und lassen dadurch die originäre Schallquelle wieder klar hervortreten: Geräusche werden mühelos unterscheidbar, gesprochenes Wort wird leicht verständlich. Aus diesem Grund sehen viele Länder fortschreitend in ihrer Gesetzgebung eine Begrenzung der Nachhallzeit vor, vor allem im öffentlichen Bereich. Auch im Wohnungsbau gewinnt die Regulierung der Nachhallzeit zunehmend an Bedeutung.


Oft ist die Beschränkung der Nachhallzeit mit Eingriffen in das gestalterische Konzept des Architekten verbunden (Lochplatten, perforierte Oberflächen, industriell vorgefertigte Elemente etc.).


Die BASWA Technologie hingegen ist so anpassungsfähig (in ihrer Oberflächenstruktur, Farbgebung, Ausformung), dass sie sich in ästhetische Konzepte mühelos einfügt – BASWAphon Oberflächen werden optisch nicht als akustische Oberflächen wahrgenommen.

 

Besonderheiten

Geringe Raumhöhe? Kein Problem, dieses System läßt sich bereits ab 30 mm Abhängung realisieren. Für einen Preis ab 155 €/qm incl. MwSt. zzgl. Gerüst erhalten Sie eine perfekte Raumakustik.